Allergologe in Frankfurt am Main

Die Allergologie ist ein Teilgebiet der Medizin und erforscht, wie Allergien entstehen und verlaufen, wie sie diagnostiziert werden können und auf welche Weise sie sich behandeln lassen. Entsprechende Ansprechpartner zu Fragen hinsichtlich einer Allergie und einer Behandlungsmethode finden Sie in der nachfolgenden Liste.

In Deutschland darf sich ein Arzt als Allergologe bezeichnen, wenn er eine Zusatzqualifikation auf diesem Gebiet erworben hat. Prinzipiell steht dieser Weg Medizinern aus verschiedenen Fachrichtungen offen. In der Praxis handelt es sich bei Allergologen aber meist um HNO-Ärzte oder um Fachärzte für Haut- beziehungsweise Lungenkrankheiten, denn viele allergisch bedingte Beschwerden betreffen die Atmungsorgane oder die Haut. Auch unter Kinderärzten, Allgemeinmedizinern und Internisten finden sich zahlreiche Ärzte, die als Allergologe arbeiten.

Welche ärztlichen Leistungen erbringt ein Allergologe in Frankfurt am Main?

Das Spektrum an ärztlichen Leistungen, die ein Allergologe in Frankfurt am Main typischerweise anbietet, reicht von der Anamnese und Diagnose allergischer Erkrankungen über die Beratung und Behandlung von Allergiepatienten bis hin zur Dokumentation von Befunden und Krankheitsverläufen. Im Mittelpunkt des ersten Besuchs bei einem Allergie-Arzt in Frankfurt am Main steht in der Regel die Anamnese, das heißt, das Eruieren der individuellen Krankengeschichte des Patienten durch den Arzt. Dabei wird dieser beispielsweise danach fragen, wann welche Beschwerden auftreten, ob bereits einmal ein Allergietest durchgeführt worden ist und ob es in der engeren Verwandtschaft Personen gibt, die ebenfalls an Allergien leiden. Später folgen dann gegebenenfalls verschiedene Untersuchungen oder Allergietests. Anhand der erhobenen Befunde kann der Allergologe hinsichtlich Behandlungsmöglichkeiten beraten oder Vorbeugungsmaßnahmen empfehlen.

Was ist ein Allergietest?

Mithilfe von Allergietests lässt sich feststellen, ob ein Patient allergisch auf bestimmte Stoffe oder Umwelteinflüsse reagiert und welche Allergene in seinem konkreten Fall für die Beschwerden verantwortlich sind. Ein Allergietest kann - je nach Verfahren - direkt am Patienten oder im Labor durchgeführt werden. So wird beispielsweise beim sogenannten Pricktest auf der Haut des Patienten geprüft, welche Allergene eine Reaktion wie Juckreiz, Hautrötung oder die Bildung von Quaddeln auslösen. Im Labor dagegen werden Blutproben auf das Vorhandensein von allergiespezifischen Antikörpern untersucht. Ein Allergologe in Frankfurt am Main kann die erforderlichen Allergietests entweder selbst durchführen oder seine Patienten an darauf spezialisierte Kollegen überweisen.

Online-Allergietest

Online-Allergietest

Der kostenlose Online-Allergietest von Allergiecheck.de gibt Ihnen nach nur wenigen Fragen eine erste Einschätzung, ob Ihre Beschwerden gegebenenfalls eine allergische Ursache haben. Bitte beachten Sie, dass dieser Test nicht den Test bei einem Arzt ersetzt. 

Pricktest
Pricktest

Welche Behandlungsmöglichkeiten bietet ein Allergologe in Frankfurt am Main?

Allergien können unterschiedlich behandelt werden. Bei symptomatischen Behandlungen werden die auftretenden Symptome gelindert. Die ursächliche Behandlung spricht die Überreaktion des Immunsystems auf die auslösenden Allergene an. Bei einer Pollenallergie oder einer Hausstaubmilbenallergie kann die ursächliche Behandlung, die Hyposensibilisierung beziehungsweise Allergie-Impfung, Linderung verschaffen, da eine Meidung der entsprechenden Allergene nicht komplett möglich ist. Eine unbehandelte Allergie kann sich im Laufe der Zeit verschlimmern. Daher sollte möglichst frühzeitig ein Allergologe aufgesucht werden, wenn der Verdacht auf eine Allergie besteht.

Nach oben