Allergologe in München

Die Allergologie ist ein Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Entstehung, der Ausprägung und dem Verlauf von Allergien sowie deren Behandlung befasst.

Als Allergologen dürfen sich in Deutschland Ärzte verschiedener Fachrichtungen bezeichnen, die eine entsprechende Zusatzqualifikation im Bereich der Allergologie erworben haben. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um HNO-Ärzte beziehungsweise um Fachärzte für Haut- oder Lungenkrankheiten, da viele Allergiebeschwerden sich auf der Haut oder im Bereich der Atmungsorgane manifestieren. Darüber hinaus sind jedoch auch zahlreiche Allgemeinmediziner, Kinderärzte und Internisten als Allergologen tätig.

Welche ärztlichen Leistungen bietet ein Allergologe in München an?

Wer aufgrund entsprechender Beschwerden einen Allergie-Arzt in München aufsucht, wird von diesem zunächst ausführlich zu seiner Krankengeschichte befragt werden. Dabei geht es vor allem um die Art und Häufigkeit der Beschwerden sowie um Zeiten und Situationen, in denen sie typischerweise auftreten. Allergien bei anderen Familienmitgliedern und gegebenenfalls die Resultate bereits durchgeführter Allergietests sind für die Anamnese ebenfalls bedeutsam. Des Weiteren umfasst das Leistungsangebot von Allergologen spezielle Diagnoseverfahren, vor allem verschiedene Allergietests. Die Ergebnisse von Anamnese und Diagnose bilden die Grundlage für die anschließende Beratung des Patienten über die vermutlich vorliegende Allergie und deren Behandlungsmöglichkeiten. Um den Verlauf der Erkrankung und erzielte Behandlungserfolge überwachen zu können, werden die Untersuchungsergebnisse sorgfältig dokumentiert.

Was ist ein Allergietest?

Ein Allergietest ist ein medizinischer Test, mit dem das Vorliegen einer Allergie beziehungsweise die auslösenden Allergene festgestellt werden können. Eines der bekanntesten Testverfahren ist der sogenannte Pricktest, bei dem Proben von Allergenen auf die Haut aufgebracht werden. Kommt es an der betreffenden Stelle zu allergischen Hautreaktionen wie Juckreiz, Rötung oder der Bildung von Quaddeln, dann deutet dies auf eine entsprechende Allergie hin. Alternativ oder ergänzend können auch Blutproben im Labor auf das Vorhandensein von IgE-Antikörpern untersucht werden. Jeder Allergologe in München kann einen Allergietest entweder selbst durchführen oder an entsprechend spezialisierte Praxen und Kliniken verweisen.

Online-Allergietest

Online-Allergietest

Allergiecheck.de bietet Ihnen einen praktischen Online-Allergietest. Mithilfe des Tests können Sie herausfinden, ob Ihre Beschwerden gegebenenfalls auf eine Allergie zurückzuführen sind. Bitte beachten Sie, dass dieser Test nicht den Test eines Arztes ersetzt. 

Pricktest
Pricktest

Welche Behandlungsmöglichkeiten für Allergiker bietet ein Allergologe in München?

Allergien stellen überschießende Abwehrreaktionen des Immunsystems gegen bestimmte Stoffe dar. Die Allergiebeschwerden können durch symptomatische und ursächliche Methoden behandelt werden. Insbesondere bei Allergien, bei denen das Meiden der auslösenden Allergene kaum bis gar nicht möglich ist, kann eine ursächliche Behandlung, eine sogenannte Hyposensibilisierung, angewandt werden. Zu diesen Allergien zählen Pollenallergien und die Hausstaubmilbenallergie. Bei unbehandelten Allergien droht eine sukzessive Verschlechterung, weshalb bei einem Allergieverdacht möglichst bald ein Allergologe konsultiert werden sollte, um den Verdacht abzuklären und gegebenenfalls schnell mit einer Hyposensibilisierung starten zu können.

Nach oben