Milben-App

Hausstaubmilben sind weltweit der häufigste Grund für Allergien. Man nimmt an, dass diese Form der Allergie etwa 90 Millionen Menschen in Europa, Nordamerika und Japan und über 100 Millionen in China betrifft. In Deutschland sind nach Schätzungen des Deutschen Allergie- und Asthmabundes rund 10% der Bevölkerung betroffen. Eine Milben-App wie die App „Milben-Check“ kann Allergikern helfen, ihre Beschwerden auf dem Smartphone zu dokumentieren und die Ursachen zu identifizieren. Die Auswertungen sind außerdem eine gute Grundlage für ein Arztgespräch über die Behandlung der Allergie.

Was ist eine Milben-App und welche Funktionen gibt es?

Die Milben-App „Milben-Check“ will Hausstaubmilben-Allergiker durch ihren Alltag begleiten. Nutzer finden hier umfangreiche Informationen rund um das Thema Hausstaubmilbenallergie; darunter ein Steckbrief der Hausstaubmilben, Tipps zur Allergenvermeidung und zur langfristigen Behandlung der Allergie. Mit einem Risikofragebogen können Nutzer zunächst einmal abklären, ob bei ihnen möglicherweise der Verdacht auf eine Hausstaubmilbenallergie besteht. Im Milbentagebuch können sie ihre Allergiebeschwerden eintragen und Diagramme über ihre Beschwerde erstellen, um einen Überblick über ihre Allergie zu gewinnen. Diese Informationen könne auch per E-Mail verschickt und z.B. dem Arzt zur Verfügung gestellt werden. Eine Milbenbelastungslandkarte für Europa zeigt die Symptomdaten der Nutzer des Tagesbuches und gibt so einen Überblick über die Beschwerdeintensität. Jede Woche werden neue Fragen rund um die Milbenallergie behandelt. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich an den Facharztbesuch erinnern zu lassen.

Zur Milben-App: iOS / Android

Die App steht zum  kostenlosen Download für die Betriebssysteme iOS und Android  in den entsprechenden Stores zur Verfügung. Sie können auch diese Buttons nutzen, um zum Download zu gelangen:  

Die wichtigsten Features der Milben-App im Überblick:

Milben-Risikofragebogen

  • In Zusammenarbeit mit dem Floridsdorfer Allergie Zentrum Wien und der HNO Klinik der Medizinischen Universität Wien entwickelter Fragebogen speziell für Hausstaubmilbenallergiker
  • Der erste Schritt, um festzustellen, ob möglicherweise eine Haustaubmilbenallergie vorliegt
  • Das Testergebnis kann mittels E-Mail versandt werden bzw. Grundlage für ein Arztgespräch sein

Persönliches Milbentagebuch

  • Beschwerden können individuell und täglich in das von der HNO Klinik der Medizinischen Universität Wien entwickelte Milbentagebuch eingegeben werden.
  • Jederzeit einfache und bequeme Symptomeingabe via Smartphone.
  • Erstellung von Belastungsdiagrammen für Allergiker und Versand per E-Mail möglich.

Milbenbelastungslandkarte

Diese Karte stellt die Symptomdaten der Benutzer des Milbentagebuches in Echtzeit auf einer Europakarte dar und ermöglicht einen Vergleich der Belastungswerte mit denen anderer Allergiker.

  • Sofortiger Überblick über die Beschwerdeintensität.
  • Es werden ausschließlich Daten zur Symptomstärke anonymisiert verwendet.  

Fragen der Woche

  • Wöchentlich werden drei Fragen und die dazugehörigen Antworten in der App veröffentlicht. So erhalten Nutzer neue wissenswerte Informationen zum Thema Milbenallergie.

Die Milben-App auf einen Blick

Die App „Milben-Check“ ist die weltweit erste Service- und Informations-App für Hausstaubmilbenallergiker. In der App befinden sich Informationen rund um das Thema Hausstaubmilbenallergie, Tipps für den Umgang mit der Allergie und Antworten auf Fragen zur Allergie. Außerdem können täglich Symptome im Milbentagebuch eingegeben und anhand von Auswertungen für ein Arztgespräch dargestellt werden. Ein möglicher Verdacht auf Hausstaubmilbenallergie kann mittels integriertem Milben-Risikofragebogen abgeklärt werden.

Nach oben