Wie behandeln Sie Ihre Allergie vorwiegend?
Lesedauer: ca. 2min 45s

Allergien zu Hause testen

Wer unter Symptomen wie Schnupfen, Naselaufen, Hautreizungen oder geröteten Augen leidet, hat möglicherweise eine Allergie. Ein Allergietest kann klären, ob eine Allergie tatsächlich die Ursache für diese Beschwerden sein könnte. Richtiger Ansprechpartner für einen solchen Test ist ein allergologisch tätiger Arzt, der z.B. einen Allergietest an der Haut, den sogenannten Pricktest, durchführt, um eine Sensibilisierung auf spezifische Allergene nachzuweisen.

Als ersten Hinweis auf eine Sensibilisierung auf ein bestimmtes Allergen kann man aber auch zu Hause einen Selbsttest durchführen, ohne einen Arzt aufzusuchen. Wie beim Arzt wird dabei eine Blutprobe auf spezifische IgE-Antikörper untersucht. Die Selbsttests stehen für verschiedene Allergene, also z.B. Gräserpollen, Hausstaubmiben oder Tierhaare, zur Verfügung. Für die Auswahl eines Selbsttests ist es daher wichtig, den möglichen Verursacher der Beschwerden zu kennen.

Die verschiedenen im Handel erhältlichen Selbsttests unterscheiden sich u.a. dadurch, wie schnell das Ergebnis vorliegt. So besteht die Möglichkeit einen Blutstropfen aus der Fingerkuppe in eine Testkassette zu geben und dort mit einer spezifischen Reagenzlösung zusammenzubringen. Anschließend wartet man etwa 15-30 Minuten und kann dann das Testergebnis direkt ablesen. Alternativ kann die Blutprobe zu Hause aus der Fingerkuppe entnommen und in ein Labor geschickt werden, um das Blut dort untersuchen zu lassen. Es dauert dann ein paar Tage, bis das Ergebnis zusammen mit einem ausführlichen Bericht zu den Ergebnissen vorliegt. Für die Entnahme der Blutprobe liegen den Allergie-Tests jeweils detaillierte Anweisungen und das entsprechende Zubehör bei. Wichtig ist zu wissen, dass ein positives Testergebnis nur aussagt, dass sich Ihr Immunsystem bereits mit dem Allergen auseinandergesetzt hat, also eine Sensibilisierung vorliegt - ob eine klinisch relevante Allergie vorliegt, kann nur der Arzt feststellen.

Sollte der Test positiv ausfallen, sollten Sie deshalb einen allergologisch tätigen Arzt aufsuchen, um die Diagnose für eine Allergie zu stellen und die Behandlung Ihrer Allergie zu besprechen. Bringen Sie für das Gespräch Ihre Testergebnisse mit. Zur Vorbereitung auf das Arztgespräch können Sie gern unsere „Fragen für den Arztbesuch" nutzen.

Facharztsuche von Allergiecheck.de: Finden Sie einen Allergologen in Ihrer Nähe

Facharztsuche

Ein Allergologe oder ein allergologisch tätiger Facharzt (Pneumologe, HNO-, Haut- oder Hausarzt) kann mit verschiedenen Diagnoseverfahren die Auslöser Ihrer Allergie feststellen. Über unsere Facharztsuche finden Sie schnell und einfach einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe. 

Nach oben

DIESE WEBSEITE VERWENDET COOKIES

Durch Cookies von sozialen Medien und Werbecookies von Drittparteien haben Sie Zugriff auf Social-Media-Funktionen und erhalten personalisierte Werbung. Die Cookies erlauben uns die Ausspielung von redaktionellen und werblichen Inhalten sowie die Analyse des Nutzerverhaltens. Mehr Informationen finden Sie in den "Cookie-Einstellungen" unten auf der Website.

Schließen

Sie können die Verwendung von Cookies und die damit verbundene Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten hier jederzeit wiederrufen.